Sie geben an, an welchen Orten (Filialen, Betriebe, Abteilungen, Stationen…) welches Personal benötigt wird. Dabei können Sie für jede Tätigkeit oder Mitarbeiterart genau angeben, wie viele Personen zu welchen Zeiten benötigt werden.

Auch die Information, für wie viele Stunden ein Mitarbeiter eingeplant werden kann, gehört zur Vorbereitung der Dienstplanung

Zur Planung gehört auch, dass Sie angeben, welche Personen an welchen Orten für welche Tätigkeiten eingesetzt werden können. Wenn Sie möchten, können Sie dazu genaue Vorgaben machen, etwa zu den Tageszeiten oder zu bevorzugten Wochentagen.

Zudem ist es möglich, dass Sie Vorgaben dazu machen, welche Personen gemeinsam arbeiten sollen und wer nicht zusammenarbeiten soll. Auf diese Weise können Ausbilder-Schüler-Beziehungen ebenso berücksichtigt werden wie Fahrgemeinschaften, Kinderbetreuungsprobleme bei Eltern und anderes.

Zur Planung gehört natürlich auch, anzugeben, welche Personen zu bestimmten Zeiten nicht verfügbar sind, etwa, weil sie im Urlaub sind oder an Weiterbildungsveranstaltungen teilnehmen